120 Millionen Euro für 45 LEADER Regionen

LEADER

Das Landwirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen baut die Unterstützung der Regionalentwicklung im ländlichen Raum weiter aus. Hierzu stellt das Ministerium in den Jahren 2023 bis 2027 rund 120 Millionen Euro für innovative Projekte in den LEADER-Regionen zur Verfügung. LEADER („Liaison Entre Actions de Développement de l’Économie Rurale“, franz. für Verbindungen von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft) ist ein Förderprogramm des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).
Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich je Projekt mit bis zu 20 Prozent der Fördermittel.

Krankenhausförderung für Bochum und Witten

Krankenhauszukunftsgesetz

Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus in Bochum bekommt eine Förderung von Bund und Land in Höhe von 763.405,30 Euro. Für das Geld soll ein Patientenportal für die Digitale Aufnahme und Entlassung eingerichtet werden.

Aber auch das Katholische Klinikum Bochum wird von Bund und Land mit einer Summe von 1.664.537,27 Euro gefördert. Mit dem Geld soll eine Digitales Medikationsmanagement System realisiert werden.

Und das Ev. Krankenhaus Witten bekommt eine Förderung von Bund und Land in Höhe von 1357.184,09 Euro für die Strukturierte elektronische Dokumentation von Pflege und Behandlungsleistungen.

Sportstättenförderung für den Schwelmer Sport-Club 1895 e.V. und für die Schwelmer Schützenvereine e.V.

Sportstättenförderung

Der Schwelmer Sport-Club 1895 e.V. bekommt eine Förderung in Höhe von 90.000 Euro für die Modernisierung und Erweiterung der Sportanlage. Insgesamt betragen Gesamtkosten für das Bauvorhaben rund 127.992 Euro.

Aber auch die Schwelmer Schützenvereine e.V. bekommen vom Land eine Förderung in Höhe von 19.926 Euro. Hier werden die Toiletten behindertengerecht modernisiert. Insgesamt belaufen sich die Gesamtkosten auf rund 22.140 Euro.


2 Millionen für die Hochschulen in Bochum und Essen

Innovative Hochschule

In der zweiten Runde des Bund-Länder-Förderprogramms „Innovative Hochschule“ sind zwei Hochschulen aus Bochum und Essen dabei, die zum Wahlkreis von CDU-Landtagsabgeordneten Helmut Diegel MdL gehören.

Die Hochschulen sollen etwa bei Partnerschaften mit der Wirtschaft unterstützt
werden, um den Transfer von Ideen, Wissen und Technologien in die
Gesellschaft zu beschleunigen. Die bis zu fünfjähriger Förderung soll Anfang 2023 starten und beträgt bis zu zwei Millionen Euro jährlich für einzelne Hochschulen. Verbünde können bis zu drei Millionen Euro im Jahr bekommen. Rund 30 Prozent der geförderten Projekte kommen aus Nordrhein-Westfalen, was ein deutlich stärkeres Abschneiden im Vergleich zur ersten Runde 2017 bedeutet. Damals waren fünf Hochschulen aus Nordrhein-Westfalen ausgewählt worden.

Neue Förderung für Bochum, Herne und Sprockhövel

Kommunaler Straßenbau 2022

Mit einem rund 160 Millionen Euro starken Förderprogramm unterstützt die NRW-Koalition im Landtag in diesem Jahr die Kommunen in Nordrhein-Westfalen bei der Modernisierung ihrer Infrastruktur.

NRW-Koalition fördert ländliches Leben mit Millionenbeträgen

Dorferneuerungsprogramm 2022

Ein Erfolgsprojekt der NRW-Koalition geht in die nächste Runde: Im aktuellen Programm zur Dorferneuerung 2022 stehen insgesamt 26,9 Millionen Euro für 265 Projekte bereit. Diese Fördermittel fließen gezielt in Gemeinden mit bis zu 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner und schieben damit Investitionen in einer Gesamthöhe von 57 Millionen Euro an. Insgesamt sind mit der Dorferneuerung seit 2018 rund 123 Millionen Euro zusätzlich in die Förderung des Lebens auf dem Land geflossen

Investitionsprogramm Krankenhaus-Einzelförderung

Krankenhaus-Einzelförderung

Mit dem Investitionsprogramm Krankenhaus-Einzelförderung der Landesregierung wird die Gesundheitsversorgung in Nordrhein-Westfalen weiter verbessert. Ziel ist es, auch zukünftig eine qualitativ hochwertige und patientengerechte Versorgung für die Menschen sicherzustellen.

Vereine in Bochum, Herne und Witten bekommen Förderung

„Moderne Sportstätten 2022" – das Land NRW fördert Sport- und Einsatzstätten vor Ort

Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.

Land fördert Forschungstalente im Bereich Künstliche Intelligenz an den Universitäten Bielefeld, Bochum und Siegen

Vierte Runde des Förderprogramms „KI-Starter“: drei weitere Nachwuchsforscher erhalten rund 520.000 Euro für eigene Projekte

Das Landesprogramm „KI-Starter“ unterstützt junge Nachwuchsforscherinnen und -forscher bei zukunftsweisenden Projekten mit einem Fokus auf KI-Anwendungen.

In der vierten Runde des Programms hat eine Expertenjury nun drei weitere Nachwuchskräfte aus Nordrhein-Westfalen für eine Förderung empfohlen: Robin Chan (Universität Bielefeld), Dr. Anand Subramoney (Ruhr-Universität Bochum) und Dr. Zorah Lähner (Universität Siegen) werden mit insgesamt rund. 520.000 Euro gefördert.

NRW erhält sein kulturelles Erbe

Denkmalförderprogramm 2022

Die Landesregierung NRW hat jetzt das Denkmalförderprogramm 2022 vorgestellt.

Mit mehr als 30 Millionen Euro, die für Privateigentümerinnen und -eigentümer, Kommunen, Vereine, Stiftungen und Kirchen zur Verfügung stehen kann nun der Erhalt von Denkmälern in Nordrhein-Westfalen unterstützt werden. Mehr als 360 Projekte im Land werden gefördert.

Bessere Luftqualität in Hagen – Positive Entwicklung setzt sich fort

Luftentwicklung

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Die positive Entwicklung der Luftqualität in den zurückliegenden Jahren hat sich auch im Jahr 2021 fortgesetzt. An allen bisher bestehenden Messstellen in Nordrhein-Westfalen wurden die Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NO2) von 40 µg/m³ im vergangenen Jahr eingehalten.

Landesstraßenerhaltungsprogramm 2022 für Hagen

Landesstraßenerhaltungsprogramm 2022

Das Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen hat das Landesstraßenerhaltungsprogramm 2022 vorgelegt. Dabei geht es um die Sanierung und Reparatur von Landesstraßen.

ERC-Consolidator Grants gehen nach Nordrhein-Westfalen

Herausragende Forscherinnen und Forscher erhalten EU-Förderung von bis zu zwei Millionen Euro über fünf Jahre

Zwei von neun der begehrten Consolidator Grants des Europäischen Forschungsrats (ERC) gehen an die Universität Bochum.

Die Start-ups im Scale.up-Programm beeindrucken mit Innovationskraft und Skalierungspotenzial

Scale.up

Darunter auch 2 Unternehmen aus Bochum und Dortmund

Das Startup IANUS Simulation aus Dortmund bietet ein KI-gestütztes Simulationsframework an, das vollautomatisch, latenzarm und benutzerfreundlich Vorschläge für die Gestaltung und Optimierung komplexer Strömungsprozesse, wie beispielsweise in Pumpen, Windparks oder Öfen, generiert.

Das Startup Physec GmbH aus Bochum hat eine IoT-Plattform für die sichere Kommunikation und Anwendungen von intelligenten Geräten in kritischen Infrastrukturen und Versorgungseinrichtungen entwickelt. Die Technologie ermöglicht die Implementierung von IoT-Anwendungsfällen in sicherheitskritischen Bereichen.