Knapp drei Millionen Euro Landesförderung zum System-Upgrade für Stadt- und Straßenbahnen in Bochum

20.09.2021, 14:04 Uhr | Bochum

 Das Land fördert Erneuerungen und Verbesserungen bei unseren Stadt- und Straßenbahnen in Bochum aktuell mit exakt 2.874.900 Euro.

Dazu erklärt der Landtagsabgeordnete für Bochum, Helmut Diegel: „Ein gutes Stadt- und Straßenbahnnetz ist ein wichtiger und umweltfreundlicher Baustein der Mobilitätskette. An manchen Stellen reicht es aber nicht, nur zu flicken, dort ist ein System-Upgrade nötig. Daher freue ich mich, dass wir in Bochum unsere Stadt- und Straßenbahnen zu einem weiteren Teil auf Vordermann bringen können. 
 

 Für die Erneuerung unseres Netzes in NRW stellt das Land in einem ersten Schritt über 134 Millionen zur Verfügung. 
 
Im Detail geht die BOGESTRA mit den Fördermitteln folgende Maßnahmen zur Verbesserung der innerstädtischen Schiene in Bochum an:
  • Erneuerung des Bahnhofsnetzwerkes U35 in Bochum
  • Erneuerung der Gleise L308_318 Hattinger Str. Hausnr. 221 bis 257
  • Erneuerung Gleis 2 zwischen Brenscheder Str. und Markstr. 
  • Erneuerung der Weichenbetriebe MAS W22 und MAS W24 auf der U35 in Bochum
  • Erneuerung der Gleise L302; August-Bebel-Platz 1-15 
  • Erneuerung Vigniolgleis und Eisen Linie 308, 318, 316 (Tunnel) zwischen Bf. Planetarium und Rampe Castroper Str.
  • Erneuerung von 3 Weichenantrieben U35 Bf. Riemke, W1, W2 und W7
  • Erneuerung der Haltestellenbereiche Bahnhof Präsident auf der Linie 306/316
  • Erneuerung von Fahrtreppen (genaue Bezeichungen: Bhu 114, Bhu115, Rim107, Rim 108, Zco 103 und Zco106)
Bis 2031 werden für das System-Upgrade für die Stadt- und Straßenbahnen landesweit rund eine Mrd. Euro investiert. Damit ebnet die Landesregierung mit großem finanziellen Einsatz den Weg zu einem leistungsstärkeren, verlässlicheren, einfacher zugänglicheren und flexibleren ÖPNV.“