Über eine halbe Million Euro aus der ÖPNV-Offensive des Landes für barrierefreie Bushaltestellen in Hagen

20.09.2021, 13:44 Uhr | Hagen

 Durch die ÖPNV-Offensive des Landes stehen über eine halbe Million Euro für den barrierefreien Umbau von Bushaltestellen in Hagen zur Verfügung. Dazu erklärt der CDU Landtagsabgeordnete Helmut Diegel: „Die barrierefreie Gestaltung und eine gute Verknüpfung der Verkehrsträger sind Grundvoraussetzung für attraktive und einfach zugängliche Mobilität für uns alle im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Und die fängt an der Bushaltestelle an.

 

 Daher ist es gut, dass für uns in Hagen Mittel für die Verbesserung der Barrierefreiheit an Bushaltestellen eingeplant sind. Für den Umbau von 30 Bushaltestellen im Stadtgebiet von Hagen stellt das Land 500.600 Euro zur Verfügung. Damit investiert das Land auch in diesem Jahr wieder erheblich in einen leistungsstärkeren, verlässlicheren, einfacher zugänglicheren und flexibleren ÖPNV. Moderne Verkehrspolitik ist der beste Klimaschutz.“